Neubau Fähranleger 1 im Hafen Wyk auf Föhr

Der Städtische Hafenbetrieb der Stadt Wyk auf Föhr hat Hecker Bau GmbH & Co. KG in einer Arbeitsgemeinschaft am 20.05.2017 mit dem Neubau und der Erweiterung der alten Mole sowie der Quermole beauftragt.

Die kurzfristige Instandsetzung der Spundwände der Mole wurden notwendig, da bei Taucheruntersuchungen eine deutliche Dünnwandigkeit der Spundwände festgestellt wurde. Über die Jahre wurden immer wieder Absackungen beobachtet.

Folgende Hauptbauleistungen werden erbracht:

  • Ausheben / Abbrechen Fährbrücke (30 t) und Hubportal (35 t)
  • Stahlspundwand mit schwimmenden Gerät einbringen (ca.1.155 t bzw. 7.000 m²)
  • Herstellen von Mikro-Verpresspfählen (ca. 1.610 lfdm bzw. 77 Stück)
  • Herstellen einer Stahlgurtung (ca. 350 lfdm)
  • Einbau Rundstahlanker (M 48-M 80 L=10-25m 60 Stück)
  • Herstellen Betonholm (ca. 400 m³)

Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich Ende April 2018 abgeschlossen sein.